Das Landhaus

Das Terrarossa-Landhaus liegt in Umbrien, im grünen Herzen Italiens, auf einem Hügel (200 m hoch), der sich über dem mittleren Tibertal erhebt mit Aussicht auf Perugia, Assisi und Todi, um nur einige der schönen umbrischen Städte zu nennen.

Das Landhaus wurde vor Kurzem sorgfältig renoviert unter Beachtung der traditionellen architektonischen Eigenheiten der Region. Die französischen Eigentümer haben einen Teil des Obergeschosses in zwei separate Apartements umgestaltet, von wo aus man einen herrlichen Blick auf die Landschaft der Vor-Appeninen genießt. Vom restaurierten Nebengebäude überblickt man den gepflegten Garten. An warmen Juliabenden kann man dem faszinierenden Tanz der Glühwürmchen zusehen, ein sicheres Zeichen für die noch unversehrte Natur der Gegend.

Das grosse Schwimmbecken ist von Wald umgeben und bietet den Gästen Erfrischung nach einem Tag voller Besuche in den nahen mittelalterlichen Städtchen wie Perugia (35 Km), Orvieto (40 Km), Todi (9 Km), Montefalco (20 Km), Assisi (30 Km), um nur einige zu nennen, wo man u.a. die Fresken der Gothik- und Renaissance-Künstler bewundern kann (von Giotto bis Perugino).